Momos Blog

Second Life und alles, was mir so einfällt

Archive for the ‘Verkaufen in Second Life’ Category

Sind SL-Kunden blöd? Sind sie zu dumm, ein SL-Produkt zu verstehen?

with one comment

Da gibt es einen Thread in einem Forum, in dem ein Verkäufer beklagt, dass seine Kunden offensichtlich seine Produkte nicht verstehen, dass er für „alles eine Notecard schreiben, Bildchen malen und Fotos erstellen“ muss. Und dass die Kunden Notecards dann offensichtlich nicht lesen und ihn mit Fragen per IM behelligen.

Die Frustration auf Verkäuferseite ist zunächst verständlich, das Posting gehört aber eher in den Kummerkasten eines Forums, in dem man sich unter anderem einfach mal intellektuell unstrukturiert auskotzen kann.

Der Thread entgleitet dann in Feststellungen über die Dummheit, Blödheit, mangelnde Auffassungsgabe, und Ignoranz von Sl-lern. Zitat eines Antwort-Posters“Man braucht schon etwas Mindest-Intelligenz um sich in SL überhaupt durchzuwurschteln – und das ist gut so. Wer zu blöd ist einen Computer zu bedienen und im Internet Begriffe nachzuschlagen, der hat meiner Meinung nach in SL nichts zu suchen.“

Das schlägt dem Fass den Boden aus.

Ich finde es unterirdisch mies, über „Blödheit“ von SL-lern zu diskutieren nach dem Motto „Selbst Schuld“ und „wie kann man nur so dämlich sein“, statt das zu tun, was man tun sollte: Helfen und als Verkäufer seine Produkte verdammt noch mal so beschreiben und anbieten, dass keine Fragen aufkommen. Und wenn Fragen an Verkäufer und andere gerichtet werden, diese geduldig immer wieder zu beantworten und Hilfestellung zu geben.

Auch wenn es nur ein paar Cent sind, auch wenn es mehrere Euros sind, die man mit seinen Verkäufen in SL verdient: Kein Verkäufer sollte sich derart über seine Kunden erheben, dass er ihnen bei mangelndem Verständnis von für ihn einfachen Zusammenhängen Dummheit unterstellt. Diese Arroganz ist unerträglich.

Es gibt nunmal Menschen, die neu sind in SL und es gibt selbst „alte“ SL-ler, die etwas nicht vestehen, weil sie nicht tagtäglich damit zu tun haben, sich vielleicht nur selten in SL aufhalten. Und es gibt eben auch faule Zeitgenossen, die fragen lieber, statt zu lesen. NA UND ? Ein Käufer ist auch für ein paar Cents KUNDE. Sind mir als Verkäufer die Fragen zuwider, geb ich mein Geschäft gefälligst auf und brauch keine lästigen Fragen mehr zu beantworten. Basta.

Mein Gott, was für soziale Krücken gibts auf der Welt. Unfassbar.

Written by momola

9. Februar 2013 at 12:09

Verkaufen in SL

with 13 comments

Edit 25.09.2010: Den unten stehenden Text hab ich im September 2008 geschrieben. Zu dieser Zeit gab es in SL ein ganz anderes Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage, als heute und ich habe in der Zwischenzeit über Monate hinweg Entwicklungen beobachten können. Entwicklungen im Bereich Marketing in SL, Ansprüche der Kunden, Fertigkeiten der Designer.

Einige Aspekte des Textes kann man so nicht mehr stehen lassen, bzw. muss sie verändern. Ich werde den Text überarbeiten, sobald ich Zeit dafür finde.

____________ 

Hier nun meine von vielen erwarteten Überlegungen zum Thema „Verkaufen in Second Life“. Ich kann sicher nicht auf jeden Punkt, der wichtig ist, eingehen und ich will es auch nicht – denn mit Beratung und Coaching verdiene ich ein paar Cents  in Second Life und kann somit nicht vollends für euch in den Tiefen meines Nähkästchens wühlen :-))

Ich erhebe weiß Gott nicht den Anspruch, zu allem die richtige Sichtweise zu haben – es sind meine ganz persönlichen Gedanken zum Thema. Eine andere Herangehensweise als meine an das Verkaufen mag sehr gut funktionieren – völlig in Ordnung.

Ich werde diesen Eintrag nicht auf einmal fertig stellen – dazu ist das Den Rest des Beitrags lesen »

Written by momola

21. September 2008 at 09:53