Momos Blog

Second Life und alles, was mir so einfällt

Archive for Dezember 2012

Thank you so much, Emilia …

with one comment

Today I received a perfect gift from Emilia Redgrave. My favorite short cut hair „Tyler“ in grey. This dark grey tone is exactly my current RL hair color. I LOVE IT …

The leather pants (liquid mesh !!) are also from „Redgrave“.  The heels are my todays catch from „Redgrave“ – „Grace“:

Redgrave:  http://maps.secondlife.com/secondlife/REDGRAVE%20Skins%20Fashion/95/199/21

Sweater & Scarf: „Coco“

Earrings: „LaGyo“

Written by momola

29. Dezember 2012 at 20:48

Veröffentlicht in MV-SL-Fashion, SL Mode, SL Schuhe

New from „The Plastik“: „Aries Dress“

leave a comment »

New from „The Plastik„: „Aries Dress“.

Availiable in many textures.

Hair: „Burley“ – „Gosling“.

„Aries Dress“, texture brimstone:

 

Written by momola

29. Dezember 2012 at 06:35

Veröffentlicht in MV-SL-Fashion, SL Mode

Time for a change in my blog

leave a comment »

Time for a fundamental alteration in this blog ^^.

Time to state ^^

I always wanted to show the „me“ in this blog. What I think, who I am and I never wanted to follow fashiondictates or dictates of being this and that.

I am not in the twenties anymore, I am not thirtyish, even not fourtysomething.

Believe me: Being 53 is much nicer than being thirty or fourty. I never wanted to be and never want to be a single year younger as I am. I am at peace with myself. Appeal and attraction lies not in the color of ones hair. Many years ago I stopped dying my hair, long before the first grey hair appeared. Dying my hair felt wrong. I love my hair turning grey and greyer and so I’ll wear grey hair in SL in the future.

___________

Zeit für eine fundamentale Änderung in meinem Blog ^^.

Zeit für ein Statement.

Ich wollte hier immer wahrhaftig sein. Zeigen, was ich denke, wer ich bin, wollte nie einem Fashion-Diktat folgen oder einem Diktat dies oder jenes zu sein.

Ich bin nicht mehr in den zwanzigern, auch keine dreißig mehr oder vierzigirgendwas. Eine junge Frau zu sein ist ja ganz nett. Glaubt mir, 53 zu sein ist viel besser, als zwanzig, dreißig oder vierzig zu sein. Ich will kein Jahr, das ich älter geworden bin, missen und ich will kein einziges Jahr jünger sein. Ich bin mit mir im Reinen.

Vor vielen Jahren, irgendwann so mit Anfang dreißig, hab ich aufgehört, meine Haare zu färben, lange bevor sich das erste graue Haar ankündigte. Es fühlte sich falsch an. Und als die grauen Haare immer mehr wurden, wurde mir immer mehr klar: Das ist, das wird meine Haarfarbe und das ist gut und natürlich so.  Keine grauen Haare zu haben, macht einen schließlich nicht automatisch zu einem attraktiven Menschen. Für mich war und ist immer wichtiger, welche Attraktivität in einem Menschen steckt, wie viel Jugend, wie viele interessante Facetten.

Genug der Vorrede: Ich werde ab sofort meine grauen Haare zeigen ^^

Diese Frisur ist neu von „Dela“ – „Taylor“:

Dela: http://maps.secondlife.com/secondlife/DeLa/114/111/24

Written by momola

28. Dezember 2012 at 23:16

Veröffentlicht in Allgemein

Fünf Jahre …

leave a comment »

Fünf Jahre …

Mein erster Blogeintrag vom Dezember 2007:

https://momola.wordpress.com/2007/12/

Hätte ich damals auch nicht gedacht, dass ich das so lange mache.

Hat sich seit damals was verändert? Nein – es sind immer noch die gleichen Dinge, über die ich mich ärgere, die ich scheußlich finde, über die ich mich freue, die mich beschäftigen. Es sind jeweils nur noch ein paar hinzugekommen. Die Ärgernisse sehe ich teilweise ein bißchen gelassener, über das Schöne freue ich mich ein wenig mehr. Und die Zahl derer, die mich einfach mal kreuzweise können, wächst.

Ob ich in fünf, zehn, fünfzehn Jahren auch noch hier vor mich hin plappere? ^^

Written by momola

26. Dezember 2012 at 16:00

Veröffentlicht in Querbeet

So alt doch schon … ^^

with 2 comments

Wenn ich einen meiner langjährigen Lieblingssongs auf YouTube entdecke und nachschaue, wie alt die Interpreten heute sind, fällt mir auf, wie alt ich selbst auch langsam werde ^^ Komisch, dass mir das nur bei solchen Gelegenheiten bewusst wird.

Jim Seals und Dash Crofts sind beide heute knapp über 70. „Summer Breeze“ haben sie 1972 produziert.

Zu der Zeit fing ich grade mal an, mich mit was anderem, als Puppen zu beschäftigen und mein Teddybär wanderte in die hinterste Ecke meines Schranks (heute sitzt er als einziges Überbleibsel aus meiner Kindheit im Bücherregal neben… achja, zweites Überbleibsel … meinen Lieblingskinderbüchern ^^) …

Noch so ein altes Schätzchen von Jim Croce aus dieser Zeit. Musik ist was Tolles. Wenn ich diese alten Lieblingsstücke höre, fühle ich mich genaus so, wie ich mich damals fühlte, ich rieche das, was ich damals gerne roch, schmecke, was ich damals gern aß, erinnere mich an die Straße, in der ich damals wohnte, erinnere mich an Klassenkameraden und blöde Lehrer, an die Klamotten, die ich damals trug, erinnere mich an das, was ich damals gern tat. Wie zum Beispiel den Kassettenrekorder ans Radio anschließen und immer warten bis der Moderator endlich zu Ende gequatscht hat, damit ich die Aufnahme starten konnte. Was hab ich es gehasst, wenn der Depp dann auch noch mittendrin in die Musik reingeplappert hat.

Gott, ich könnt noch stundenlang weitermachen. YouTube ist ne herrliche Fundgrube für musikalische Reisen in die Vergangenheit …

Written by momola

26. Dezember 2012 at 07:21

Veröffentlicht in Querbeet

A capella

leave a comment »

Ich liebe es …

Barbershop

Zwei Beispiele (multitrack recording):

Written by momola

26. Dezember 2012 at 06:31

Veröffentlicht in Querbeet

It’s the most wonderful time of the year

leave a comment »

Written by momola

25. Dezember 2012 at 22:34

Veröffentlicht in Querbeet