Momos Blog

Second Life und alles, was mir so einfällt

Geschenke! ^^

with 2 comments

Mal zur Abwechslung ein ganz anderes Thema.

Jedes Jahr fragt man sich, was man zu Weihnachten schenken soll. Ich hab mir überlegt, ich schreib hier mal zusammen, was ich gut finde und/oder schon einmal verschenkt habe. Vielleicht findet der ein oder andere ja darunter etwas, das er/sie auch schenken möchte.

Das ist eine ganz subjekive Auflistung.

Los gehts mit der Plauderei über mögliche Geschenke:

Milchaufschäumer

Ich liebe Cappucino. Und ich liebe im Winter einen großen Becher dampfenden Kakao nach einem Stadtbummel oder zusammen mit dem gerade aktuellen Lieblingsschmöker auf der Couch. Doch wie kriegt man einen anständigen Milchschaum hin, so, wie er sein soll: Fluffig und fest zugleich? Ich hab alles ausprobiert: Verschiedene Quirls – elektrisch und manuell. Alles Mist. Bis ich vor einem halben Jahr auf dieses Gerät stieß und dachte, der könnts bringen: Der Severin  SM 9685. Auf die Merkmale will ich nicht genauer eingehen, die kann man alle hier nachlesen: Severin. Fakt ist: Er hält, was er verspricht. Ratzfatz zaubert er den besten Milchschaum, den man selbst herstellen kann, nichts brennt an und er ist ist leicht zu reinigen. Um nichts in der Welt will ich auf dieses Gerät mehr verzichten :)

Lieblingsschmöker (Kindle)

Ich hab vor ein paar Wochen den Kindle für mich entdeckt. Ich war lange skeptisch. Lesen war und ist bis jetzt für mich immer noch ein sinnliches Vergnügen, zu dem es gehört, ein Buch in die Hand nehmen zu können, darin zu blättern und es zu lesen. Aber es gibt für unterwegs nichts praktischeres, als den Kindle. Ich hab den Kindle Touch zusammen mit einer Hülle mit integrierter Lampe, die man rausklappen kann. Einmal aufgeladen, kann man wochenlang damit lesen, ohne dass der Akku erneut aufgeladen werden muss und man kann Hunderte von Büchern reinladen.

Es gibt verschiedene Modelle. Unbedingt vergleichen, welches der Kindle-Modelle den eigenen Bedürfnissen oder denen des zu Beschenkenden entspricht.

Aktuelles Lieblingsbuch

Ich lese gerade „Vier minus  drei“. Ein sehr bewegendes Buch von und über eine Frau – Barbara Pachl-Eberhart -, die durch einen Autounfall ihren Mann und ihre beiden Kinder verloren hat und darüber schreibt, wie sie mit diesem unvorstellbaren Schicksalsschlag umgeht. Auf den ersten Blick vielleicht kein gutes Weihnachtsgeschenk für andere, aber ein Geschenk, das man sich selbst machen kann, denn das Buch beweist, welche Kräfte man freisetzen und entwickeln kann, um mit schwierigen, leidvollen Situationen umgehen zu können.

Video 1

Video 2

Selbstgemachten Tannenspitzenlikör

Selbstgemachte Geschenke sind die besten:

Ab in den Wald und junge, frische Tannenspitzen sammeln. Die Tannenspitzen waschen, mit Küchenkrepp abtupfen und  in eine Flasche mit Schraubverschluss füllen bis sie etwa zu 1/3 voll ist. Darauf  150 g weißen Kandis geben und das Ganze mit Wodka oder Gin auffüllen. Die Flasche verschließen, an einen dunklen Ort stellen und bis Weihnachten vergessen :) Dann den Likör filtern (der Kandis hat sich zwischenzeitlich aufgelöst), zusammen mit einer Tannenspitze als Deko in eine schöne Karaffe füllen und verschenken. Extrem lecker.

Zeit

Zeit kostet nicht wirklich etwas und ist das schönste Geschenk, das man machen kann.

Ich habe eine ganz einfache, billige Plastikarmbanduhr gekauft und sie mit Heißkleber auf eine aufklappbare, einfarbige Karte geklebt. Ich habe meine Zeit zusammen mit einer Einladung zum Essen bei mir zu Hause verschenkt. In die Karte kann man also reinschreiben, wie immer man die eigene Zeit verschenken möchte. Zeit für einen Mädelswellnesstag, Zeit für einen Spieleabend, Zeit für einen  gemeinsamen Filmabend auf der Couch mit mindestens zwei Schmachtfetzen (mit reichlich Taschentücher für Mädels) oder zwei Star Wars-Filme (für Männer), einen gemeinsamen Ausflug nach/zu …. was immer einem einfällt. Es geht dabei nicht um das Ereignis selbst, sondern darum, dass man sich dem Beschenkten wirklich widmet und gemeinsam etwas unternimmt, das ihr/ihm gefällt. Doch: Braucht man dafür Weihnachten und geht das nicht viel öfter? :) Mal drüber nachdenken …

Haarspange

Für alle mit langem Haar: Eine hochwertige, handgearbeitete Haarspange. Ich hab hier schon darüber geschrieben: https://momola.wordpress.com/2012/09/09/rl-tipp/

Karten für …

Apassionata. Ich habe die Show vor ein paar Jahren gesehen. War auch ein Weihnachtsgeschenk, über das ich mich wahnsinnig gefreut habe. Besonders für Pferdefreunde DAS Geschenk. Sportlichkeit, Eleganz und Anmut pur.

Make Up

Wer Töchter im Teenie-Alter oder Nichten oder Töchter von guten Freunden hat, die er/sie beschenken möchte: DAS ist das ultimative Geschenk für alle Mädchen. Ich weiß noch, wie sehr ich mir in diesem Alter einen Schminkkoffer zu Weihnachten gewünscht habe.  Meine Eltern waren damals dagegen, was man auch verstehen kann, aber wenn die Erwachsenen sich mit ihren Kindern und so einem Schminkset zusammensetzen und den Teenies zeigen, wie man sich hübsch und dezent zurecht machen kann, dann halte ich das für ein absolut passendes Geschenk. Und dazu noch eins, das nicht die Welt kostet.

Für die großen Mädels ist das auch nicht das übelste Geschenk :)

Schminkset

Yogurette-Syndrom und Welpenphilie

Ja, unter diesen beiden Krankheiten leide ich zuweilen :)

Wer Frauen besser verstehen will oder als Frau den löblichen, festen Willen zur Selbsterkenntnis hat, freut sich über dieses Geschenk unbändig: Frauenkrankheiten.

Achja: Das ultimative Nachschlagewerk für interessierte Frauen über Männer: Männerkrankheiten.

Natalie Cole – Unforgettable: With Love

Keine aktuelle CD, aber eine meiner Lieblingsplatten und vielleicht auch ein perfektes Geschenk für andere. Eine CD einfach für Freunde guter Musik. Bigband-Sound gewürzt mit ein bißchen Jazz – genau das richtige für einen chilligen Abend allein oder zu zweit.

Mein Lieblingsstück auf dieser CD: „Unforgettable“. Durch Mischung zweier Tracks singt Natalie Cole dieses Stück gemeinsam (!) mit ihrem schon lang verstorbenen Vater Nat King Cole.  Wie sich das anhört? Schaut hier:

Die Liste wird fortgesetzt :) :)

Written by momola

7. November 2012 um 00:33

Veröffentlicht in Querbeet

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Inspiriert von deinen Vorschlägen, habe ich auch ein paar. Ich verschenke immer am liebsten Bücher, da man eigentlich mit ihnen nichts falsch machen kann. Dennoch ist es immer schwierig Bücher für Kinder oder Jugendliche zu finden, da sie sich auch heutzutage immer sehr unterschiedlich entwickeln. Für meine Nichte habe ich dieses Buch ausgesucht: http://www.frieling.de/katalog/archive/jaden-page-und-das-geheimnis-der-traumreisen?backto=1 Und hoffe es wird ihr gefallen. Sie ist jetzt 11, also genauso wie der Hauptfigur des Buches.

    Christina

    20. November 2012 at 08:52

  2. Danke für Deinen Tipp, Christina :-))

    momola

    20. November 2012 at 09:12


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s