Momos Blog

Second Life und alles, was mir so einfällt

„Shit of the grid“-Award (?)

with 12 comments

Edit 24.02.12:

Eben hatte ich eine – bis kurz vor Schluss – sachliche Unterhaltung mit Debrah Windlow, der Creatorin der Schuhe. Debrah war der Ansicht, ich hätte die Qualität ihrer Arbeit kritisiert und sie fragte mich, wie ich das könnte, ohne die Schuhe getestet zu haben. Ich habe ihr erklärt, dass ich in meinem Artikel die Qualität nicht kritisiert habe – wie könnte ich das auch, ohne eine Demo anprobiert zu haben.Übrigens: Weder im Laden, noch in ihrem Marketplace-Angebot habe ich eine Demo-Version entdeckt.

Die Bezeichung „Shit of the grid“ scheint Debrah offensichtlich verletzt zu haben. Das tut mir leid. Ich bot ihr an, das in „The ugliest thing of the grid“ zu ändern. „One of the ugliest things“. Was hiermit geschehen ist.

Der Aufforderung, den Blogeintrag zu löschen, kann ich nicht nachkommen. Einen Maulkorb lass ich mir nicht verpassen.

Ich bin sicher, Debrah’s Schuhe haben und finden viele Freunde. Das ist auch gut so. Aber ein Creator muss mit Kritik leben können. Meine ist zugegebenermaßen oft hart. Hart in der Wortwahl und diese habe ich korrigiert: Kein Shit, aber hässlich.

Ich gehöre nicht zu der Blogger-Kuschelfraktion und nehme mir die Freiheit, als hässlich zu bezeichnen, was ich hässlich finde und etwas als schlecht gemacht zu bezeichnen, wenn ich etwas schlecht gemachtes sehe und getestet habe. Dabei wird es bleiben.

_________________________________

Gestern diskutierte ich mit einer Freundin, ob man einen Blog für die schrecklichsten SL-Items mit dem Titel „Shit of the grid“ ins Leben rufen sollte und wir sprachen darüber, ob man solch einen Blog mit Pseudonym führt oder nicht.

Wir sind zu keinem abschließenden Ergebnis gekommen, aber ich hab mir überlegt, dass ich kein Problem damit habe, mit meinem Namen den Shit auch als solchen zu bezeichnen.

Was macht für mich Shit überhaupt zu Shit?

Shit ist Shit, weil

a) schlecht gemacht

b) in meinen Augen grottenhässlich

c) in meinen Augen geschmacklos

d) wenn auch Geschmackssache, aber als Fashion-Item schlicht unrealistisch-untragbar.

Das hier war der Grund der Diskussion mit meiner Freundin. Zweifellos ein „Shit of the grid“-Award winning item in den Kategorien b, c und d:

https://marketplace.secondlife.com/p/Debrahs-Jinny-Extreme-H-Heels-Shiny-Pink/3156512

Man beachte, dass die preisgünstigen Treter in pink 100 L$ teurer sind, als in anderen Farben. Warum? Das wissen die Götter.

Danke an … für den Hinweis zu diesem SOTHG-Item :)

Written by momola

8. Februar 2012 um 18:12

12 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich finde die Idee super, das hat gefehlt. Am Ende des Jahres sollte noch der SOTG Award vergeben werden, für den hässlichsten Avatar und das hässlichste Primgebilde überhaupt. Natürlich muss man sich den „Shit of the Grid“ redlich verdienen. Gott sei dank gibts derzeit Modeerscheinungen, wo jeder dritte ihn redlich verdient hat. LOL tolle Sache, Daumen Hoch und +1

    P.S: Die Schuhe sind absoluter Shit of the grid !!! Hässlicher gehts kaum noch.

    Jule

    8. Februar 2012 at 18:52

  2. Der Erbauer sieht seine eigenen Sachen/Kreationen mit ganz anderen Augen – er hat etwas fertig gestellt, das Herz hüpft höher, er will es der Öffentlichkeit präsentieren, freut sich wie ein Schneekönig….und dann ist er DIE Lachnummer in SL, weil er in einem Blog erscheint, der rasant schnell populär wird – sowas wird ja jeder lesen wollen. Ihr könntet manchen verdammt weh tun…mein Sohn würde das Wort mobbing verwenden. Vielleicht tretet ihr was los, was nachher ungeahnte Folgen hat. (Werd ich grad zu dramatisch?) :)

    Meine Ansicht. :)

    June Trenkins

    9. Februar 2012 at 13:34

  3. June, an Deinen Gedanken ist was dran.

    Meine Überlegungen dazu:

    Natürlich ist und will so etwas kein Mobbing sein oder Mobbing werden. Ich hab mir lange Gedanken darüber gemacht.
    Ist denn die Kritikfreiheit und das befreit sein von Selbstkritik mancher Blogs und mancher Blogger besser?
    Auch im realen Leben gibt es Medien, die kritisch über Produkte berichten und dabei Ross und Reiter nennen. Darüber hinaus habe ich eine persönliche Meinung und äußere die nicht damit mich alle ganz doll lieb haben.
    Alles, was ich im Blog schreibe, entspricht meiner persönlichen Meinung und hat nicht den Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

    Was ich sehr bedenklich finde ist meine Beobachtung, dass immer dann, wenn ich mich kritisch äußere – sei es, dass ich Funpics zeige, oder den Blogeintrag über die Stiletto Moody-Schuhe und -Skins oder der Blogeintrag gestern: Immer dann, genau in diesen Fällen, schnellen die Zugriffszahlen nach oben. Das ist für mich ein Zeichen, dass die meisten Leser an Drama interessiert sind, mehrfach nachschauen, ob es Kommentare gibt (… in denen ich beschimpft werde?), die für sich selbst eine Möglichkeit entdecken, auf unterstem Niveau anonym kommentieren zu können und die sich an möglicherweise entstandenem Zoff weiden wollen. So zumindest mein Eindruck. Schade.

    Nein June, kein Mobbing.
    Kritik.
    Persönliche Kritik.
    Und wer die nicht lesen will, muss und darf es herzlich gern lassen :)

    momola

    9. Februar 2012 at 15:30

  4. Schwieriges Kapitel……Obwohl ich die Idee nicht schlecht finde. Gibt es doch in RL auch Awards für den schlechtesten Film….den schlechtesten Schauspieler oder was weiß ich (Goldene Himbeere heißt das, glaub ich). Fest steht, dass es Schimpfe geben wird, wobei ich finde, dass Kritik auch durchaus so verpackt sein kann, dass sie sich mit dem Objekt des Anstoßes an sich auseinandersetzt. Das hat ja mit „Herziehen über einen Avatar“ nicht unmittelbar etwas zu tun. Eigentlich kommt diese Idee sehr passend, stolpere ich doch seit 2 Tagen auf flickr über Fotos, bei denen den Avataren etwas komisches aus dem Mund hängt…..Auswurf, Briketthusten, gar Ejakulat? Man weiß es nicht.

    curlswindlehurst

    11. Februar 2012 at 09:22

  5. Ja nee, ob das nun solche, äähm…Schuhe, für die man einen Waffen- und Führerschein, und möglichst noch drei bis zehn Termine beim Orthopäden braucht, oder die unsäglichen Schlauchbootlippen, oder die absolut gebärfreudigen Becken sind, Kritik muß erlaubt sein.

    Natascha Randt

    12. Februar 2012 at 09:32

  6. Schade, ich habs jetzt erst entdeckt. Ich finde es äusserst bedenklich, dass in SL ständig so ein Schmusekurs gefahren und Kritik gleich noch mal schnell als Mobbing diffamiert wird. Entweder man findet alles ganz toll, oder man muss schweigen. Kein Wunder dass die Leser anderes wollen und ich mache in meinem Blog übrigens die gleiche Erfahrung. Aber jeder, der etwas baut und der geneigten Öffentlichkeit präsentiert muss sich nun mal der Kritik stellen, auch wenn es wehtut. Ich blogge ja überwiegend Kunst und die selbstkritischen Künstler sagen mir auch ganz offen dass sie Kritik brauchen, um sich weiterentwickeln zu können. Wenn man Kunst übrigens zu dem SOTG hinuzufügen wollte, bräuchte man eine eigene Abteilung, soviel unfassbar Schlechtes gibt es.

    Quan Lavender

    17. Februar 2012 at 03:08

  7. I was thinking to send a LL ticket about the offense I got from this blog, but I changed my mind and I want say something here, if is really free to tell my opinion about it. A serious critic will try them before to say anything. And apart of all, a good critic don’t use those kind of words, like „SHIT“ or such. I always hear the critic and try to improve my shoes, learning something everyday. But this one is not a critic, it is just a pitiful attempt to discredit my work. I’ll take care, as always, about bloggers opinions, but not from here. because this is not a serious blog, is just a free page where someone likes to tell bad things on other works, without know anything and without trying creations first. i think will be better for you, MOMO or what is your name, to go to chool of fashion before to say anything, because I see your avatar is dressed like my Grandmother and looks like that.

    Debrah Windlow

    24. Februar 2012 at 17:45

  8. school*

    Debrah Windlow

    24. Februar 2012 at 17:51

  9. Ok, Debrah, now I think you want it that way:

    If someone with brains and eyes in her/his head has to choose between nutty stuff, unwearable items and „grandmothers“ style, good taste, classy clothing – what do you think will be chosen, hm?
    Don’t tell me that I have to go to fashion school. Not you :)

    Again: I don’t critizise your work. I critizise the looks. Basta.
    Again: As edited and written in the IM: Maybe „Shit of the grid“ was too hard. I’m sorry for that. I changed it to ugly.
    Again: I wish you success. Honestly.

    momola

    24. Februar 2012 at 18:03

  10. *sarcastic mode on*
    Momola, where are the style, good taste, classy clothing you made? I got brain and eyes but honestly I couldn’t find a lm to your fabulous creations
    *sarcastic mode off*

    Before critize the work of the others as „Shit of the grid“, you could first think of you created for the grid. A bunch of snapshots i guess xD

    Noemi

    24. Februar 2012 at 18:22

  11. Yes, you need to go to school and learn many things before to open your mouth ad load bad senteces about others works, without know nothing and without trying stuff first. I guess you aren’t able to do even a box in SL. That’s why I suggest you to go to school and learn how to do it correctly. And don’t get offended about what I said on your look, is just my opinion, without bad intentions. Obviously you can wear what you want.
    I forgot to say that my Grandmother looks better than your avatar but, I repeat, this is just my opinion.
    My best whises to you, sincerely.

    Debrah Windlow

    24. Februar 2012 at 18:35

  12. Concluding:

    What is so difficult in understanding, that it is not the quality of your work? The look is ugly.
    Learn: It is not necessary to be able to build something for finding something ugly.
    Learn: I’m a blogger, not a builder. I don’t need to build to have an opinion and I don’t need to build to write about what I see.

    Sigh ….

    The more you comment, the worst your position gets as anyone can see HOW you argue. And I react, I don’t act. So please: No further comment needed. Everything is said.

    momola

    24. Februar 2012 at 18:47


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s