Momos Blog

Second Life und alles, was mir so einfällt

Mode: Skin-Diebstahl durch MMS ?

with 16 comments

Seit Tagen wabern die Gerüchte und Vorwürfe durch die Blogs, dass eine der namhaftesten Skin-Herstellerinnen, Minnu Palen, Label MMS, sich des Skin-Diebstahls schuldig gemacht haben soll. 

Tesla Miles, eine in SL ebenfalls sehr bekannte Designerin, hat in ihrem Blog zu dem Sachverhalt und dem Verhalten  Minnu Palens, die jeden Vorwurf des Diebstahls zurückweist, Stellung genommen.

Was Minnu selbst dazu sagt, ist hier nachzulesen.

Ich will nicht werten. Schaut euch selbst die Vergleichsbilder an und trefft eure eigene Entscheidung über Original und Kopie (?).

Anregungen kann man sich als Designer und Creator überall holen, dagegen ist nichts einzuwenden, Ich als Kundin möchte jedenfalls da kaufen, wo ich Originalität, Kreativität und ehrliche Arbeit bezahle.

Written by momola

18. Mai 2008 um 17:17

Veröffentlicht in SL Mode

16 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. ja das ist ein ziemlich grosser skandal zu Zeit. die bilder von shopping cart disko sind allerdings nicht sehr gut und wenn man genauer schaut sind ählicjkeiten da, aber von Kopie kann man sicher nicht sprechen.

    die lippen sehen sehr ähnlich aus … allerdings nur bei diesem hellen Skin. Die Skin auf Renderosity ist einer Schauspielerin nach empfunden.Ich finde diese diskussion sehr scheinheilig und ich weiß das die Schreiberin hier einen persönlichen Streit mit Minnu palen austrägt.

    überall in secondlife wird das RL kopiert ohne Ende und überall findet man Sachen aus Renderosity und das ist auch der grund weshalb man kaum Designer findet die sich zu den Vorwürfen äußern.Und auch an dem Blog von Tesla äußern sich fast alle Designer nur anonym.

    der der neue skin von mms ist einer der besten den es in Sl gibt und für mich ist es keine Kopie und die bilder geben das auch nicht her. Im übrigen ist es wohl so das wenn mms Teile von dem Renderosity Skin für ihren Skin etwas genutzt hat dies mit den Rechten aus dem Kauf bei Renderosity vereinbar ist. Sie hat dann also nicht mal was verbotenes getan.

    Diese Geschichte die dort aufgebauscht wurde, hat sehr viel mit Neid und Missgunst zu tun. Und diese Art Blog jagen jede Woche eine andere „sau“ durchs das Dorft und merkwürdiger weise fast immer europäische Designer.

    Nadja Baxter

    19. Mai 2008 at 08:49

  2. Ich war und bin mir bei der Sache auch sehr unsicher, ob es sich hier tatsächlich um Diebstahl handelt.

    Fakt ist, dass die Kunden durch solche Berichterstattung und – falls es sich um unberechtigte Vorwürfe handelt – solche Hetzkampagnen stark verunsichert werden.

    Jedenfalls diejenigen, die genau hinschauen, bevor sie kaufen, die vergleichen und die da ihr Geld lassen wollen, wo der Designer wirklich hart für sein Produkt gearbeitet hat.

    momola

    19. Mai 2008 at 09:37

  3. Ja da hast du recht! Aber mal erhrlich so dumm kann niemand sein… der sein „Maul“ bei diebstahl so weit aufreißt wie Minnu Palen, sojemand geht nicht selber hin und kopiert stumpf einen Skin von Renderosity. Dafür wird in sl viel zu viel über diese Seite diskutiert. Nein davon glaube ich nichts.

    Meiner Ansicht nach hat das Züge von Hexenjagt. Wenn es wirklich darum geht das was aus Rl kopiert wurde …. da müssen da noch ganz andere Namen stehen.
    Und das sind dann keine kleinen Labels.

    Nadja Baxter

    19. Mai 2008 at 09:47

  4. Hm…. Stimmt….Da ist was dran, Nadja….

    momola

    19. Mai 2008 at 10:05

  5. …nur so ein Gedanke, den ich in den Renderosity-Foren auch schon mal zum Ausdruck gebracht habe (kurz darauf wurde der Thread dort von einem Admin geschlossen, da ihnen offensichtlich die Antworten ausgingen…):

    Wenn man bei Renderosity „Hauttexturen“ für bleistiftsweise eine V4 kauft – die im übrigen vom Mapping her GANZ ANDERS aufgebaut sind als die des SL-Avatars, also nicht „mal eben so übertragen werden können“ – und damit tatsächlich in Poser auf der V4 Bilder rendert – so was wie, von vorne, von hinten, von den Seiten, oben, unten etc. – und diese gerenderten Bilder dann mit Hilfe eines Programmes wie DeepPaint (zur Texturerstellung) verwendet, um einen Skin für einen SL-Avatar zu machen (also im Prinzip dieselbe Arbeit, als wenn man Fotos verwenden würde – nur eben statt Fotos die gerenderten Bilder…)…

    …dann wäre das definitiv NICHT gegen Renderosity’s EULA, da es ja erlaubt ist, gerenderte Bilder für private und kommerzielle Nutzung zu erschaffen. Was ja bei oben beschriebenem Workflow der Fall wäre – die GERENDERTEN Bilder des V4-Modells würden benutzt werden, um den Skin für SL zu erstellen, NICHT die „Rohtexturen“ der V4 (von denen es NOCH schwerer ist, einen Skin für SL zu machen, übrigens – aber dafür müsstet ihr mit dem Mapping der Texturen vertraut sein, um *das* zu verstehen…).

    Ich arbeite mit Poser seit über acht Jahren und stelle auch etwa so lange Texturen für Poser her – in SL bin ich erst seit etwa 6 Monaten. Ich WEISS, wie das funktioniert.
    Tatsächlich ist es sogar so, daß ich genau diese Technik in einem Fall dazu benutzt habe, eine Hauttextur einer V3, die ich vor Jahren selber gemacht habe, auf den SL-Avatar umzusetzen. Und meiner bescheidenen Meinung nach ist es nach Rendo’s EULA rechtmässig, die Texturen derartig umzusetzen, da zur Texturerstellung ja die gerenderten Bilder des jeweiligen Poser-Modells verwendet werden und NICHT etwa die „Basistexturen“ desselben. Und mit den gerenderten Bildern kann man ja laut EULA machen, was man will – richtig…?

    Wenn Ihr genauere Informationen dazu haben wollt, kontaktiert mich. Ich könnte sogar ein kurzes Video machen, welches den Vorgang exakt beschreibt.

    Viele Grüße,
    N. Wunderlich

    N. Wunderlich

    19. Mai 2008 at 19:50

  6. @ Nadja….

    „Aber mal erhrlich so dumm kann niemand sein… der sein “Maul” bei diebstahl so weit aufreißt wie Minnu Palen, sojemand geht nicht selber hin und kopiert stumpf einen Skin von Renderosity.“

    Meinst Du?
    Ich weiß gar nicht, ob es dazu noch was auf Google gibt, aber vielleicht findest Du was. Da gab’s mal ne recht erfolgreiche Poser-Shopping-Seite, die hieß „PoserPros“. Die Eignerin hieß Mehndi. Diese hat immer *fürchterlich* darüber gewettert, wenn’s darum ging, daß andere Leute irgendwo irgendwas geklaut haben, was bei Poser ja noch wesentlich einfacher ist als bei SecondLife.
    Um’s kurz zu machen, Mehndi selber hatte ein recht florierendes Texturresourcenset im Angebot – William Morris-Texturen, angeblich von ihr „in furchtbarer Arbeit pixelgetreu von alten Ressourcen neu hergestellt“.
    Naja, und irgendwann bin ich dann mal über ne Tapetenseite gestolpert, die William-Morris-Tapeten herstellt. Tja, was soll ich sagen – Mehndi’s Texturen waren von da quasi 1:1 geklaut.
    Natürlich hat sie versucht, das abzustreiten – „Morris-Designs wären sich ja immer soo ähnlich“.
    Doof nur, daß manche Tapeten der Firma nur „Morris-inspiriert“, also Eigendesigns eben dieser Firma waren, und auch DIESE Designs befanden sich in ihrem Texturpaket. Außerdem konnte man die Tapetenbilder der Webseite pixelgenau über ihre eigenen Texturen legen… *Augenroll*

    Ende der Geschichte: Mehndi musste PoserPros an DAZ3D verkaufen, da sie selber wohl irgendwie eingesehen hat, nach DEM Vorfall nicht mehr für die Poser-Community tragbar zu sein. Das war, glaube ich, 2002 – mittlerweile hat PoserPros die Pforten komplett geschlossen, weil die Seite danach, selbst nach der Übernahme durch DAZ, nie wieder auf die Füsse gekommen ist.

    Soviel also zum Thema „Wer das Maul weit aufreisst, klaut sicherlich nicht selber“. Und nein, ich schäme mich bis heute nicht dafür, Mehndi mit ihrer Arroganz zu Fall gebracht zu haben. Aber wie ich in meinem letzten Posting schon andeutete, dies ist höchstwahrscheinlich im vorliegenden Fall gar nicht relevant.

    N. Wunderlich

    19. Mai 2008 at 20:08

  7. Hallo N.,
    da ich mich weder mit der Skin-Herstellung und weder mit Poser oder PS sehr gut auskenne, kann ich zu deinen Erklärungen wenig sagen, danke dir aber für deine Statements.
    Momo

    momola

    19. Mai 2008 at 20:39

  8. Hey Momo,
    mir ist klar, dass die allerwenigsten Leute, die zu *diesem* Thema Stellung beziehen, in irgendeiner Weise *wirklich* wissen, worüber sie da reden.

    Tatsächlich ist es sogar so, daß sogar die Renderosity-Leute – da Poser-User – nicht wirklich wissen, was in SL „abgeht“ und umgekehrt.

    Ich versuche es mal zu erklären…:

    Also, man stellt einen „Skin“ für eine Poserfigur her – dort nennt man das „Hauttextur“. Diese Hauttexturen liegen dann, wenn man ihn gemacht oder auch gekauft hat, als Bilddateien auf der eigenen Festplatte. Im Prinzip könnte man also hergehen und diese Bilddateien weiterverkaufen (was in der Poser-Industrie mehrfach passiert ist, übrigens) – und zwar egal, ob „editiert“ oder „uneditiert“.
    Das Problem ist klar – Poser-Content Ersteller leiden noch mehr darunter, dass ihre Texturen geklaut werden, denn es ist ja einfacher, auf der Platte vorhandene Bilddateien zu kopieren als mittels „Austricksen“ des SL-Caches an selbige zu kommen – in SL KOMMT man ohne weiteres NICHT an die Texturen ran. Vor allem dann nicht, wenn sie nicht grade mit vollen Rechten ausgestattet sind.

    Genau das ist den Poserusern aber nicht klar, wenn sie nie in SL waren.
    Wenn die so was wie „Oh, da ist eine von Danae’s Texturen in SL aufgetaucht“ hören, gehen davon aus, ooooh, da vertreibt einfach wer Danae’s Texturen in SL ohne Erlaubnis (da sie an die Bilddateien auf der Platte gewohnt sind) – also der typische „Content Theft“ der Poserindustrie, wie oben beschrieben.
    Meist vergessen sie dabei auch das unterschiedliche Mapping der Texturen.

    SL funktioniert so aber nicht.
    SL ist – von meiner Warte als alter Poseruser aus gesehen – eher so was wie diese „Papieranziehpuppen“, wo man Püppchen aus Papier ausschneidet, Klamotten aus Papier ausschneidet und diese dann über die Püppchen packt – nur eben das ganze in 3D und animiert. Poser funktioniert ganz anders, eben wie „richtige“ Puppen mit „richtiger“ Kleidung – nur eben nicht von vornherein animiert, da man mit Poser hauptsächlich statische, wenn auch fotorealistishe Bilder rendert (=“digital berechnen lässt“).

    Und tatsächlich ist es so, das das Erstellen einer Skin für einen SL-Avatar von gerenderten Bildern einer V4 genausolange dauert wie das Erstellen desselben Skins von Fotos eines menschlichen Wesens (also von „Referenzfotos“) – tatsächlich dauert es sogar länger, denn Referenzfotos kann man (…z. B. auch bei Renderosity…) kaufen, aber die Bilder der V4 muss man erstmal rendern, was auch wieder – je nach Rechner – Stunden oder Tage dauert.
    Vor allem die gute Ausleuchtung des Poser-Charakters dauert lange. Denn beleuchte mal was *gut* von allen Seiten, ohne überall Schlagschatten zu haben bzw. ohne, dass das Ergebnis total grell aussieht.

    Aber natürlich sieht das keine(r), wenn man nur auf die Vergleichsbilder von Danae’s Hauttextur auf der V4 mit denen der Minnu-Skin für den SL-Avatar schaut und keinen Plan hat, wie das eine oder andere funktioniert.

    Das war auch der Grund für mich, in diesem und anderen Blogs, wo das Thema diskutiert wird, zu schreiben (bei den anderen warte ich allerdings noch auf Freischaltung meines Beitrages, *soifz*). Denn ich war der Ansicht, dass *irgendwer*, der mit beidem gearbeitet hat und *nicht* Danae heisst (die vielleicht auf die Idee mit den gerenderten Bildern noch gar nicht gekommen ist…?) die *mögliche* Arbeitsweise von Minnu mal erklären sollte.

    Und wenn immer noch wer „Skindiebstahl!“ schreit – ist es auch „Diebstahl“, wenn man sich die Referenzfotos eines Fotografen kauft (!) und daraus einen Skin macht?
    Nein?
    Dann ist es die „Hauttextur für Posercharakter kaufen – auf Posercharakter von allen Seiten rendern-Textur machen“-Arbeitsweise auch nicht, denn im Prinzip macht man da dieselbe Arbeit – nur, dass man die „Referenzfotos“ – Renderbilder in diesem Fall – auch noch selber gemacht hat.

    N. Wunderlich

    19. Mai 2008 at 21:07

  9. mal so ein gedanke …..kann es eventell sein das Minu sich auf die Diebstähel in SL Beschränkt hat mit ihren Statments

    das die Skins sich verdamt ähnlich sind oder eventuell die gleiche person darstellen sieht man bei dem einen beispiel sofort… auch einige linien sind super identisch

    ich hab keine ahnugn von anderen programmen wie zb Poser oder was es da sonst noch gibt…. ich kenn mich auch nur etwas mit PS aus wahrschienlich versteh ich auch dadurch das es alles in englich geschrieben ist nur die hälfte von dem was da gesprochen wird

    ich find es nur schade das sich diese vorfälle häufen auch die anklagen häufen sich ohne ende….

    Lu

    19. Mai 2008 at 21:27

  10. Danke für deine ausführlichen Erklärungen, N.
    Ich finde es wichtig, dass man ALLE Seiten zu diesen Vorgängen liest, daher sind mir deine Statements wichtig.

    momola

    19. Mai 2008 at 21:43

  11. @ Lu – „mal so ein gedanke …..kann es eventell sein das Minu sich auf die Diebstähel in SL Beschränkt hat mit ihren Statments“

    Nein, kann es nicht. Es wird von einem „Texturdiebstahl“ von einer V4 von Renderosity gesprochen, die auf einen SL-Avatar umgesetzt worden sein soll. Nirgendwo habe ich bisher gelesen, dass Minnu diese Textur bei Renderosity aber nicht tatsächlich *gekauft* hat. Und wenn sie dann gerenderte Bilder der Poser-V4 zur Texturerstellung verwendet hat, dann ist das rechtmässig; ob Renderosity und Danae das passt oder auch nicht.

    Noch mal kurz zum Mapping, dass ich schon mehrfach angesprochen habe – alle, die über irgendeine Bildbearbeitungssoftware und ein bissi Verstand verfügen, können ja mal dies probieren:

    Ladet Euch von http://secondlife.com/community/templates.php mal die „Entire template collection in one download!“ herunter. Da sind die Templates, also das „Mapping“, für den SL-Avatar drin.

    Die könnt Ihr dann mal mit den Templates, also dem Mapping, der V4 vergleichen, für die Danae’s Hauttextur gemacht wurde. Die Templates gibt’s hier:
    http://www.daz3d.com/i.x/shop/itemdetails/-/?item=4783&spmeta=rq&_m=d
    (ganz unten auf das „+“ vor „Resources & Information“ klicken, dann darunter den Download „Win file ps_pe069_Victoria4T.exe (2.63 Mb)“ auswählen – Direktlink: http://www.daz3d.com/store/item_file/4783/texture1/ps_pe069_Victoria4T.exe – ich weiss aber net auf Anhieb, ob der Direktlink funktioniert, daher der Seitenlink und Beschreibung wie oben gleich dazu).

    Vergleicht mal die Templates des SL-Avatars mit den Templates der V4 und sagt mir, wie ein „einfacher Transfer“ möglich sein soll. Ich sag’s Euch: Es geht nicht. Wirklich nicht :-)

    N. Wunderlich

    19. Mai 2008 at 22:09

  12. @N.Wunderlich kann sien das ich mich etwas falsch ausgedrückt hab was genau mein gedanke war das es ihr wahrschienlich nur um den Texturen und Diebstahl nur in Sl (ingame)ging.

    Ich habe sehr wohl nach diener ersten erläuterung verstanden das es nicht möglich ist von Renderosity für das prog Poser eine Textur zu nehmen und in sl zu importieren so das sie auch ansändig sitzt (wie genau das abläuft da hab ich keine ahnung) ob es daten oder texturen sind kein plan…

    nun wies ich nicht wie die rechstlage ist wenn ich mir für Poser Texturen kaufe oder ganze Avatare. Das das geht ist mir schon klar…

    Der grundgedanke den ich mir stelle ist wie weit kann man denn gehen….
    Ich selbst erstelle Texturen alledigns nur für Damenbekleidung und angefangen hab ich auch mit rl fotos oder sogenanten Texturen die ich mal ful perm gekauft hab,ob sie gestohlen waren weis ich nicht bin mir auch sehr unsicher … einfach der übungs halber und zu sehen schritt für schritt wie gearbeitet worden ist

    Damals war es mir unangenehm mich als SL designer beruflich zu bennen denn wenn ich ein Kleidungsstück was in RL existiere ablichte und auf den templates dehne und positioniere das sie am avatar auch richtig sitzten ist es nicht mein design denn das kleidungstück hat ja ein rl Designer entworfen..

    somit stand für mich nie außer frage das ich lernen wollt wie erstelle ich meinen eignen grund auch muster und ja so gar kleinigkeiten die von mir handgezeichnet sind.(da bin ich leicht eigen drinn)

    Nach langem üben,überlegen und trenieren mit ps cs2 hab ich angefangen meinen eigenen grund zu erstellen… und irgendwann kammen meine eignen Designs die ich nun zu 100% für mich als meine eignen entwürfe bennen kann.Mal ganz ehrlich ich würde mich auch echt ärgern wenn irgend jemand mein Sl Design ins RL überträgt und das dann als sein design beansprucht.(nur mal so ein gedanke)

    Ich denke das es hier ein anderer Fall ist sehr komplex zu sehen … ich glaube auch nicht das MM Gestohlen hat eher das sie mit den Bildern von ihrem rechner stück für stück auf die templates mit viel arbeit übertragen hat(für diene tolle erklärug dank ich dir echt). Wie ein Skin erstellt wird dafür fehlt mir einfach noch das nötige händchen und die geduld …

    Desweiteren bin ich aber der ansicht das sich leider die Texturen diebstähle in sl sehr häufen und auch bagateliesiert werd und das ist leider sehr schade

    Gruß Lu

    Lu

    21. Mai 2008 at 10:32

  13. toller betrag n wunderlich und sehr erhellend

    Nadja Baxter

    22. Mai 2008 at 16:34

  14. Komisch, ich finde in der Suchfunktion von SL weder „Renderosity“ noch den Namen „Danae Kotsi“…

    ??

    Clary Bamaisin

    30. Mai 2008 at 12:10

  15. Weil Danae offenbar kein SL-Business betreibt. Sie schreibt auf Shopping cart disco:

    „My name is Danae Kotsi and I am a professional digital creator vendoring at Renderosity.com for many years. I create photorealistic skin textures for applications such as Poser and DAZStudio and I have been a Top Selling artist in the 3D community for many years.“

    momola

    30. Mai 2008 at 14:29

  16. TH

    17. März 2010 at 20:54


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s