Momos Blog

Second Life und alles, was mir so einfällt

7 Jahre SL

with 2 comments

Bald sind es sieben Jahre, die ich mich in SL bewege.

Was mich zu SL gebracht hat, hab ich hier in meinem Blog schon oft geschrieben. In den letzten Tagen denke ich öfter mal daran, wie es für mich heute im Vergleich zu früher ist – was SL heute für mich bedeutet.

Was waren die ersten Wochen aufregend – das weiß ich noch genau. Ich konnte es kaum abwarten, nach dem Büro nachhause zu kommen, mich anzumelden und wieder etwas Neues zu entdecken oder mit Freunden auf einem Campingplatz in Apfelland abzuhängen und dabei fürs Rumsitzen auch noch ein paar L$ zu verdienen. Einige Monate, nachdem ich meine ersten Schritte in SL machte, holte ich Curl nach SL. Curl kenne ich schon mehr als 15 Jahre. Bisher eine rein virtuelle Freundschaft, die eigentlich auch im RL kaum fester sein kann.

Wir liebten es, durch die Shops zu streifen, uns mit neuen Klamotten einzudecken, dann in eine Sandbox zu rauschen und das passende für den Abend in irgendeinem Club rauszusuchen. Bald hatten wir beide unser erstes Stück Land auf der Sim Kalisto und nahezu zeitglich trafen wir auf die Menschen, die sich zu den wichtigsten Bestandteilen unserer Leben gesellten. Curl und Alchemist sind nun sogar zu dritt – sie haben seit einigen Monaten eine wunderschöne, süße Tochter – Maia. Curl ist heute in SL eine oft beschäftigte Fotografin: http://www.flickr.com/photos/curl_swindlehurst/

Und ich habe Arton.

Er ist heute das Wichtigste in meinem SL. Klamotten sind lange nicht mehr wichtig, das Bloggen – das mir eine Zeit lang sehr wichtig war und Spaß machte – hat in den letzten Monaten nachgelassen. Unverändert wichtig ist mir Arton. Es ist mein wichtigster Gesprächspartner und ich hab unendlich viel Spaß mit ihm.

Artons Schwerpunkt in SL war und ist immer das Bauen und Scripten. Er hat unheimlich viel in den letzten Jahren gelernt, sich weitergebildet, sich in Fachgruppen mit anderen Buildern ausgetauscht und stundenlang an Bauproblemem rumprobiert, bis er eine Lösung hatte und Aussehen und Funktion seinen hohen Ansprüchen an das, was er herstellt, genügten.

Einer meiner ersten Blogenträge, in dem eins von Artons ersten Bauten zu sehen ist – eins unserer Häuser. Und in dem Blogeintrag ist Artons erster Film, den er in SL gedreht hat, enthalten:

http://momola.wordpress.com/2008/06/19/zuhause-weltpremiere-von-manbo-der-film/

Ich bin immer unheimlich stolz, wenn Arton etwas fertig gestellt hat und will es immer ganz schnell im Blog anderen zeigen. So oft passiert es, dass er mich bittet zu warten, weil er noch da und dort etwas ändern will, bis es perfekt ist, auch wenn es für mich schon längst perfekt scheint. Von der Idee bis zur Fertigstellung eines seiner Autos oder wie bei seinem letzten großen Projekt, dem Lifeguard-Tower, kann es mehrere Monate bis zu einem Jahr dauern und ich liebe es, die Schritte bis zum Finish zu sehen, mich mit ihm auszutauschen und da und dort Vorschläge für mögliche Extras machen zu können.

Ein langer Weg war es auch, bis die Snowcat fertig war. Arton überlegt gerade, sie neu in Mesh zu bauen: http://momola.wordpress.com/2011/11/25/winter-in-second-life/

Danach folgte der mittlerweile schon oft verbesserte (Updates sind immer kostenlos) Station Wagon, der sich zu einem ersten großen Verkaufshit entwickelte: http://momola.wordpress.com/2012/01/16/mesh-expedition-hard-top-swb-by-arton-rotaru/  und einige Monate später:

Mein Lieblingsauto – der Quatrelle: http://momola.wordpress.com/?s=quatrelle.

Den Quatrelle sieht man ab und an vor verschiedenen Shops stehen, Curl schickte mir neulich mal einen Schnappschuss.

Die durchweg positiven Rezensionen, die man in diversen Blogs und vor allem in Artons Shop auf dem Marketplace nachlesen kann, freuen mich immer unbändig.

Richtig, Arton ist heute mein SL, mein Schwerpunkt. und der wird er immer bleiben.

Artons Shop:

Seite 1

Seite 2

Arton wird mit mir schimpfen, wenn er das hier liest. Er mag es überhaupt nicht, wenn um seine Person viel Wind gemacht wird. Da musst Du durch, Baby :)

Fredi, deren Blog ich sehr gern lese, hat sich über ihr “Früher” in ihrem Blog Gedanken gemacht: http://fredisvirtuallife.blogspot.de/2013/12/der-anfang.html?zx=b9f84232d1bfe243

Written by momola

8. Dezember 2013 um 12:40

Veröffentlicht in Über mich, Second Life, SL Spielzeug :-)

2 Antworten

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Hi – schön wieder ab und an von dir zu lesen: habe dich vermisst. Hätte mir das jemand vor einer geraumen Weile gesagt hätte ich dem wohl den virtuellen Vogel gezeigt  !

    Ich musste bei deinem Blog-Eintrag lächeln und fand mich nickend in uralten Erinnerungen über meine Anfänge, Werdegang und Erfahrungen in dieser Pixel-Welt wieder.

    Auch ich schwelge seit mehreren Wochen in absoluter Blog-Unlust. Ob ich die Bloggerei wieder aufleben lasse weiß ich nicht – schau mer mal.

    Nach deinem Bericht musste ich doch glatt mal schauen, wie ALT (!!!) ich eigentlich genau bin – Antwort: 6 Jahre 10 Monate; 2510 Tage.

    War mir zu Beginn SL ein Buch mit 7 Siegeln habe ich mittlerweile natürlich gelernt, wo das Inventar ist und wie man es sinnvoll nutzt, und auch Positives und Negatives kreuzte meinen Weg. Auf Negatives möchte ich nicht eingehen – meiner Meinung nach wird zu viel über das Negative in dieser Welt diskutiert.

    Ich beschäftige mich seit zwei Jahren ausschliesslich mit dem Positiven in dieser Welt – alles andere wäre Zeitverschwendung. Mit der Entscheidung „fortan ausschließlich positives Erlebnis SL“ habe ich sehr viele Dinge komplett runtergerechnet: angefangen vom Inventar bis hin zur „Freundeliste”: Diese Entscheidung und die resultierende absolute Konsequenz der Umsetzung dieser Entscheidung war das Zweitbeste, was mir passieren konnte.

    Das Beste in dieser Welt -mein Mittelpunkt- heißt Franky – der einzige Avatar, den ich „Freund“ nenne, dafür möchte ich ihm auf diesem Wege von ganzem Herzen danken.

    Über einen Zeitraum von nun fast 5 Jahren (eine Ewigkeit für SL) entstand eine tiefe Verbundenheit – so stark, dass wir für 2014 eine neue Herausforderung wagen und diese Freundschaft die Möglichkeit bekommt vlt auch im RL “gelebt” zu werden.
    Ich freu mich riesig darauf und wünsche mir/uns, dass unsere RL-Idee Früchte tragen wird – davon ausgehen kann und sollte man nicht. Ohne Frage wird es ein überaus interessantes „Projekt“ und wir sind beide gespannt ob sich diese “Pixel-Sympathie” ins RL transportieren als auch auf die RL-Partner übertragen lässt !

    Nati Sternberg

    12. Dezember 2013 at 19:27

  2. Liebe Nati,

    Danke für deinen schönen und emotionalen Kommentar. Schön, dass Du Dich gemeldet hast :)
    Dass Dich auch die Blog-Unlust in seinen Klauen hat, ist sträflich ohne Ende :) Es gibt haufenweise Blogs mit “Tanten”, die wie ich Klamotten bloggen, aber nur wenige Blogs wie Deinen, die ausführlich zeigen, was SL sein kann, nämlich etwas, das sich zu entdecken lohnt. Ich hoffe, das ändert sich und Du gehst bald wieder auf Entdeckungsreise.

    Dass Du Dich nur noch mit dem Positiven in der Welt beschäftigst, ist gut und richtig, wenngleich das Negative zu unserer Welt aber auch dazu gehört und nicht ganz aus den Augen gelassen werden darf, finde ich. Genau über diesees Thema hab ich heute Abend lang mit einer befreundeten Kollegin geplaudert, mit der ich mich um Afterwork-Futtern getroffen habe … Darüber gibts für mich noch viel nachzudenken.

    Für Deine Herausforderung des Jahres 2014 wünsche ich Dir und Franky alles erdenklich Gute. Seid behutsam miteinander und erwartet nicht zu viel, dann wird es sicher ein guter Weg.

    Dass es klappen kann, sieht man an Curl und Alchemist. Aus der Avatar-Beziehung ist eine tiefe und große Rl-Beziehung geworden, die durch Maia komplettiert wurde.

    Alles Liebe, viel Glück und erfüllte Wünsche für Dich und Dein 2014 ….

    momola

    12. Dezember 2013 at 20:07


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 56 Followern an